Vorerst keine Änderungen in der ISO 9001

Der Ausschuss ISO TC 176 hat entschieden und auf seiner Webseite veröffentlicht: Die ISO 9001 wird aktuell keine Überarbeitung erfahren. Der aktuelle Stand aus dem Jahr 2015 bleibt damit unverändert in den nächsten Jahren bestehen. Die nächste Revision dürfte dadurch frühestens in fünf Jahren kommen. Damit bleibt die DIN EN ISO 9001:2015 weiterhin der aktuelle Stand in Deutschland. Die letzte Revision im Jahr 2015 war sehr umfangreich und hat teils gravierende Änderungen erlebt. Zum Beispiel ist seitdem die/der Qualitätsbeauftragte nicht mehr Pflicht, die Dokumentation wurde für den Anwender deutlich vereinfacht und das QM-Handbuch ist auch nicht mehr verpflichtend. Der ISO […]

Änderungen in der Berufskraftfahrer-Qualifikation

Im Dezember 2020 wurden das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) und die dazugehörige Verordnung (BKrFQV) erneuert. Es haben sich ein paar Änderungen ergeben, die mit der Veröffentlichung in Kraft getreten sind. Grundsätzlich hat sich gegenüber der Grundqualifizierung und Weiterbildung nicht allzu viel geändert. Weiterhin muss die Weiterbildung über einen Zeitraum von 35 Unterrichtseinheiten und je Modul von 7 Zeitstunden besucht werden. Weiterhin wird es keine Prüfung bei der Weiterbildung – den umgangssprachlichen “Modulen” – geben. Die Ausbildungsstätten müssen nun alle durch die nach Landesrecht zuständige Behörde zugelassen werden. Dass wie bisher etwa Fahrschulen ohne separate Zulassung schulen durften, ist nicht mehr zulässig. Zwei […]

Praxisbeispiele: Ist dieser Zurrgurt zugelassen oder eher nicht?

Aus gegegenem Anlass habe ich in einigen Social-Media-Gruppen für Ladungssicherung mal ein paar Zurrgurt-Etiketten vorgestellt. Sind die Gurte mit diesen Etiketten/Labeln für den Güterverkehr auf den Straßen zugelassen oder eher nicht? Man spricht gemeinhin von Fälschungen oder Fake-Gurten. Manchmal ist das sicherlich so, aber nicht immer kann von Fälschungen gesprochen werden. Hier das Label eines Etiketts, das 2019 in einer Kontrolle auftauchte. Ist dieses Label zugelassen oder nicht? In der Diskussion bei Facebook & Co. gab es schier unerschöpfliche Meinungen dazu. Fakten: Der Zurrgurt hat die in der DIN EN 12195-2 geforderten Angaben erfasst. Ungewöhnlich ist sicherlich, dass das Label […]

“Änderungen” in der DIN EN 12195 – Der Norm zur Berechnung der Sicherungskräfte

Änderungen in der DIN EN 12195 Im Januar 2021 wird sich die DIN EN 12195-1:2011 ändern. Veröffentlicht wurde sie bereits im November 2020. Diese europäische Norm regelt die Berechnung der Sicherungskräfte zur Ladungssicherung. Die Änderungen gelten ausschließlich für die Deutsche Fassung der Norm! Was hat sich in der neuen Fassung geändert? Das Vorwort wurde geändert. Eine Grafik wurde angepasst. Ein Kauf dieser Norm ist nicht nötig, da sich nichts Grundlegendes geändert hat!

Neu ab 2021: Online-Sprechstunden

Ab 2021 bieten wir ein neues Format an: die Online-Sprechstunde. Hier wird zu diversen Themen eine 90-minütige Sprechstunde stattfinden. Die ersten 60 Minuten werden wir Wissenswertes zu dem jeweiligen Thema präsentieren. Im Anschluss wird noch mal etwa 30 Minuten über das Thema diskutiert werden können. Dazu werden in der Zeit auch Fragen beantwortet. Dies sind die ersten Themen und Termine dazu: 25.01.2021 – Ladungssicherung – Verantwortung als Verlader gerecht werden. 05.02.2021 – Qualitätsmanagement – Ziele und Maßnahmen definieren und richtig umsetzen. 26.03.2021 – Ladungssicherung – Alles rund um Zurrgurte. 16.04.2021 – Gefahrgut – Wer und warum muss nach ADR 1.3 […]

Ziele und Maßnahmen sind dafür da, auch umgesetzt zu werden!

Oft werden in Unternehmen Ziele definiert und auch Maßnahmen nach Fehlern eingestellt. Aber wie werden diese umgesetzt? Die Erfahrung zeigt, dass das Maßnahmen-Management in den Unternehmen sehr oft schlecht bis gar nicht stattfindet. Ziele und deren Umsetzung sowie das Umsetzen der Maßnahmen liegen jedoch sehr nah beieinander und haben neben ähnlichen Fehlerquellen auch die gleichen Chancen auf Erfolg. Unternehmen haben oft keine konkreten Ziele oder Maßnahmen Zuletzt habe ich ein nach DIN EN ISO 9001:2015 und OHSAS 18001 zertifiziertes Unternehmen intern auditiert. Der Auftrag lautete, die Managementsysteme auf Wirksamkeit zu überprüfen. Man wollte eine externe und damit neutrale Meinung haben. […]

Versand von Akkus und Batterien: Die Prüfzusammenfassung muss NICHT mitgeführt werden!

Zum Ende des Jahres 2019 wurden die Spediteure und Transportunternehmen nervös. Mit Datum des 31. Dezember lief mal wieder “ganz plötzlich” eine zweijährige Übergangsfrist ab. Immer wieder wurde nun gesagt – und ist sehr oft im Netz zu lesen –, dass die Prüfzusammenfassung, die für Lithium-Akkus zu erstellen ist, beim Transport mitzuführen sei. Einer meiner Kunden drohte sofort damit, “nie wieder Akkus zu transportieren”. Dazu zunächst die Information, was im Paragraph 2.2.9.1.7 ADR steht. Der Absatz g) sagt aus, dass jeder Hersteller und Vertreiber von Zellen oder Batterien nach dem “Handbuch Prüfungen und Kriterien Teil III” (Unterabschnitt 38.3 Absatz 38.3.5) […]

Live in einer Kontrolle für Ladungssicherung – Ein Fazit

Heute mal was in eigener Sache: In der KW 23 durfte ich eine groß angelegte Kontrolle der Verkehrsüberwachung Mannheim live als Berater begleiten. Im Fokus standen dieses Mal Kleintransporter. Es wurden Fahrtenbücher, Papiere, Ladungssicherung etc. kontrolliert. Es waren etwa 30 Beamte vor Ort. Vertreten waren die Polizei (aus Rheinland-Pfalz und Baden-Würtenberg), BAG, Wasserschutzpolizei und andere. Gab es Überraschungen? Die Statistiken sind mir nicht genau bekannt, jedoch wurden 28 Kleintransporter im Laufe des Vormittags kontrolliert. Ob es Überraschungen gab, überlasse ich mal der Bewertung des geneigten Lesers. Ein Fahrzeug war auffällig für Dieselklau. In der Türe steckte die „analoge“ Ansaugtechnik. Die […]

Verladerverantwortung an den Fahrer delegieren? Das ist nicht möglich!

Immer wieder bekommen wir in den Projekten bei Kunden oder bei Schulungen die Aussage von Verladern, dass man ja gar nicht selber für die Ladungssicherung verantwortlich sei: „Dafür ist ja schließlich der Fahrer verantwortlich.“ Das stimmt so nicht. Der Verlader – juristisch: der Leiter der Ladearbeiten – ist sehr wohl immer mit in der Verantwortung zur ordnungsgemäßen Ladungssicherung. Dazu gibt es neben dem Grundsatzurteil des OLG Stuttgart (AZ: 1 Ss 858/82 vom 27.12.1982) seit dem 28.11.2007 (AZ: 2 BvR 791/07) auch eine Bestätigung des Bundesverfassungsgerichtes. Doch wer ist eigentlich mit welcher Konsequenz für was verantwortlich? Verantwortung Fahrer Die Verantwortung des […]

Ein Artikel zur mangelnden Wertschätzung für Paketzusteller

Mangelnde Wertschätzung für Zusteller ist das, was ich immer wieder kritisiere. Insbesondere versuche ich den Kunden, die sich über die Arbeitsbedingungen beschweren, deutlich zu machen, dass aber einer den „Sparwahn“ bezahlen muss. Der Bericht spiegelt mein „Bauchgefühl“ zu 100% wieder… „Wenig Wertschätzung für Zusteller in der Bevölkerung Laut einer Online-Umfrage wäre nur jeder fünfte Empfänger bereit, für faire Arbeitsbedingungen von Paketzustellern zu zahlen. Die Mehrheit will diese Mehrkosten nicht übernehmen.“ Hier geht es zum gesamten Artikel