Verladerverantwortung: Auch das Unternehmen ist für ordnungsgemäße Ladungssicherung verantwortlich

Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, warum man als Unternehmen, das “ja nur die Ware übergibt”, denn auch in der Verantwortung für eine ordnungsgemäße Ladungssicherung ist. Nun hat mir ein Kollege wieder ein “Highlight” aus dem Alltag zukommen lassen: Ein Unternehmen, das Trapezbleche etc. verkauft, hat auf seinem Lieferschein jede Verantwortung abgelehnt und an den Fahrzeugführer delegiert. Besser ausgedrückt: Es hat versucht zu delegieren. Auf dem Auszug ist zu lesen, dass der abholende Fahrer mit seiner Unterschrift bestätigt, dass er das Informationsblatt Ladungssicherung mit den einzelnen Hinweisen und Vorschlägen erhalten hat. Der Belader hafte demnach nicht gemäß § 22 […]

Interpretation der Ladungssicherung – das kann doch nicht so schwer sein! Oder doch?

Vor kurzem war wieder die jährliche Fachtagung des KLSK, wo sich viele Experten, Kontrollbeamte, Hersteller, Anwender und andere Interessierte treffen. Dabei ist der Austausch immer wieder sehr gut und sehr konstruktiv. Oft gibt es aber auch massive “seltsame” Interpretationen. Das hat mich auf die Idee für diesen Beitrag gebracht. Dieses Bild wurde in einer Kontrolle vor wenigen Jahren bei einem Kleintransporter gemacht. Jeder Mitlesende möge sich nun einmal in die Rolle des kontrollierenden Mitarbeiters versetzen. Wie müsste entschieden werden? Bußgeld, Verwarngeld, Ermahnung? Oder ist alles in Ordnung? Es würde mich sehr freuen, wenn die Entscheidung kurz begründet werden würde. Kontext […]

Wissenscheck zu Zurrgurten: Über 50 % der Fragen werden falsch beantwortet!

Auf unserer Webseite hatten wir eine Umfrage, eine Art Wissenstest, gestartet zum Thema Zurrgurte. Das Ergebnis wollen wir hier nun vorstellen. Die wichtigste Erkenntnis steht schon in der Überschrift und hat uns ziemlich überrascht. In der Auswertung haben wir nur falsche Antworten gewertet. Fehlende oder unvollständige Antworten haben wir zugunsten der Teilnehmergruppen gewertet. Wenn wir “nur” die falschen Antworten nehmen, dann sind im Mittelwert rund 37 % falsch. Nehmen wir zu den falschen Antworten auch noch die fehlenden Antworten, dann sind heftige 52 % (!) der Antworten nicht in Ordnung. Zunächst einmal der Hinweis, dass lediglich ein Teilnehmender fehlerfrei geantwortet […]