Änderungen in der Berufskraftfahrer-Qualifikation

Im Dezember 2020 wurden das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) und die dazugehörige Verordnung (BKrFQV) erneuert. Es haben sich ein paar Änderungen ergeben, die mit der Veröffentlichung in Kraft getreten sind. Grundsätzlich hat sich gegenüber der Grundqualifizierung und Weiterbildung nicht allzu viel geändert. Weiterhin muss die Weiterbildung über einen Zeitraum von 35 Unterrichtseinheiten und je Modul von 7 Zeitstunden besucht werden. Weiterhin wird es keine Prüfung bei der Weiterbildung – den umgangssprachlichen “Modulen” – geben. Die Ausbildungsstätten müssen nun alle durch die nach Landesrecht zuständige Behörde zugelassen werden. Dass wie bisher etwa Fahrschulen ohne separate Zulassung schulen durften, ist nicht mehr zulässig. Zwei […]

Verladerverantwortung an den Fahrer delegieren? Das ist nicht möglich!

Immer wieder bekommen wir in den Projekten bei Kunden oder bei Schulungen die Aussage von Verladern, dass man ja gar nicht selber für die Ladungssicherung verantwortlich sei: „Dafür ist ja schließlich der Fahrer verantwortlich.“ Das stimmt so nicht. Der Verlader – juristisch: der Leiter der Ladearbeiten – ist sehr wohl immer mit in der Verantwortung zur ordnungsgemäßen Ladungssicherung. Dazu gibt es neben dem Grundsatzurteil des OLG Stuttgart (AZ: 1 Ss 858/82 vom 27.12.1982) seit dem 28.11.2007 (AZ: 2 BvR 791/07) auch eine Bestätigung des Bundesverfassungsgerichtes. Doch wer ist eigentlich mit welcher Konsequenz für was verantwortlich? Verantwortung Fahrer Die Verantwortung des […]